• Neue Benutzerklasse

    Neue Benutzerklasse

Neue Benutzerklasse

Level 25 lässt Feinjustierung zu

Mit dem Level 25 haben wir eine neue Benutzerklasse für unsere NxGSteuerung eingeführt. Sie räumt dem Werker an der Maschine die Berechtigung für kleine Justierungen während des Biegens ein. So kann er bei geringem Korrekturbedarf in puncto Rohrgeometrie die Produktion aufrechterhalten, ohne dass ein höher qualifizierter Einrichter eingreifen muss. Dabei verhindert das neue Level gleichzeitig, dass der Werker zu große, fehlerhafte Wertänderungen vornimmt und die gewünschte Form und Qualität des Endergebnisses gefährdet. Damit erhöht das neue Softwarefeature die Prozesssicherheit und verbessert das Zusammenspiel zwischen unterschiedlich qualifizierten Mitarbeitern.

Ob nach einem Chargenwechsel oder bei Temperaturschwankungen in der Halle: Beim Biegen können kleine Veränderungen der angestrebten Werte für Biegewinkel, Verdrehen und Transport nötig werden. Diese Δ-Werte kann der Werker mit dem jetzt neu eingeführten Level 25 innerhalb eines genau definierten Bereichs korrigieren. Diesen legt der Einrichter (Level 30) zuvor fest. Der Biegebefehl schreibt also beispielsweise einen Winkel von 18,2 Grad vor. Der Einrichter hat mögliche Abweichungen von –0,3 bis +0,4 Grad als Δ-Werte zugelassen. In diesem Bereich liegende Änderungen kann der Werker nun selbstständig vornehmen. Dazu trägt er lediglich die Abweichung ein – die Steuerungssoftware berechnet den neuen Zielwert. Nach dem Biegeprozess zeigt die Software die Δ-Werte an. So bleibt auch später nachvollziehbar, an welcher Stelle des Biegevorgangs Korrekturen nötig waren, wie hoch sie ausfielen und welches der ursprünglich angestrebte Wert war. Erhältlich ist das Feature für NxG-Steuerungen ab der Version 4.45.